Beschreibung

Chorleitung

C-Ausbildung

Die C-Ausbildung dauert zwei Jahre und ist die umfangreichste Ausbildung, die man für den nebenberuflichen kirchenmusikalischen Dienst absolvieren kann. Die Ausbildung umfasst Einzelunterricht im Liturgischen Orgelspiel und Orgelliteraturspiel bei Ihrem Orgellehrer, sowie im Singen und Sprechen bei einer Gesangspädagogin.

Der Unterricht in Chorleitung, Gregorianik und Liturgiegesang, Liturgik, Tonsatz und Gehörbildung, Musikgeschichte, Orgelkunde und chorpraktischem Klavierspiel findet als Kursunterricht statt. Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, die von allen deutschen Bistümern anerkannt wird. Voraussetzung zur Aufnahme in den C-Kurs ist das Bestehen einer Aufnahmeprüfung.

Orgelpfeifen

D-Ausbildung

Die D-Ausbildung bereitet auf die wichtigsten Anforderungen des musikalischen Dienstes in der Liturgie vor. Im Einzelunterricht bei einem Orgellehrer werden leichte Orgelliteratur, Vorspiele und die Begleitung von Liedern aus dem Gotteslob sowie für den Kantorendienst die Grundlagen des Deutschen Liturgiegesangs erlernt. Zusätzlich vertieft die Ausbildung im Kursunterricht das Verständnis der Liturgie und vermittelt Grundkenntnisse in Tonsatz und Gehörbildung.

Für die D-Ausbildung sollten Grundkenntnisse im Klavierspiel und in Allgemeiner Musiklehre sowie eine ausbildungsfähige Stimme vorhanden sein. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre, der Ausbildungsbeginn ist jederzeit möglich.